Dabei wird eine lange brachliegende und verwachsene Fläche in der Nähe der Hans-Sailer-Str. 79 mit verschiedenen kulturellen Angeboten bespielt. So können sich die Besucher an schöner Live-Musik von den Erfurter Musikern Little man lost und Apropos Sobiso erfreuen und der  szenische Lesung “Goldrausch” folgen. Ganz nach der Manier “gemeinsam essen macht am meisten Spaß” werden die Veranstalter einen großen gedeckten Tisch auf der Brache installieren. Jeder ist aufgerufen etwas zu essen mitzubringen, um dann gemeinsam mit den anderen Besuchern an der Tafel zu essen. Zudem haben die Besucher die Möglichkeit sich in verschiedenen Workshops auszuprobieren, so werden lokale Künstler einen Graffiti-Workshop anbieten oder auch mit Interessierten Beutel und T-Shirts bemalen. Auf der Fläche gibt es viel zu entdecken, zahlreiche Sträucher und Pflanzen hatten hier in den letzten Jahren der Nichtnutzung die Möglichkeit zu wachsen. So wird es auch Kräuterwanderungen über die Fläche geben, um mehr über die Fauna der Brache zu erfahren. Zwischen den Bäumen werden vergangene Projekte die LADEBALKEN unterstützt hat ausgestellt, so werden beispielsweise einige Ergebnisse des Straßenateliers, welches Ende Juni in Erfurt stattfand, zu sehen sein oder auch Filme die mit Hilfe des Jugendfonds umgesetzt wurden, gezeigt.

 

LADEBALKEN möchte mit der “celeBRACHE” den Bürgern Erfurts zeigen, was sich aus Freiräumen wie Brachen es eben sind, machen lässt. Sie möchten vor allem Jugendliche ansprechen die damit angeregt werden sollen auch die Freiräume, die es vor allem im Erfurter Norden gibt, zu bespielen und ihre Ideen in die Realität umzusetzen.

Das Projekt LADEBALKEN des Vereins Plattform e.V. unterstützt nun mit Hilfe seines Jugendfonds schon seit 2009 jugendliche Projektidee aus Erfurt mit bis zu 400,00 €. Insgesamt 43 Jugendprojekte konnten seit dem unterstützt werden. Mit ihrem offenen Wohnzimmer der STUBE in der Magdeburger Allee 137, welches ebenfalls vor ihrer Nutzung leer stand, haben sie vor allem für den Erfurter Norden einen Freiraum dauerhaft belebt und wollen somit Jugendliche zur aktiven Gestaltung ihres Umfeldes angeregt.

Die Veranstalter hoffen am 18. August viele Interessierte ab 15 Uhr zur “celeBRACHE” begrüßen zu dürfen.