Foto des Weihnachtsmarktes mit Blick auf den Dom, den Weihnachtsbaum und ein bunt beleuchtetes Riesenrad.



Der 170. Erfurt Weihnachtsmarkt ist abgesagt. Damit fehlt vielen Händlern eine wichtige Einnahmequelle. Gleichzeitig fragen immer mehr Erfurterinnen und Erfurter nach den Kontaktadressen ihrer „Lieblingshändler“. Daher hat die Abteilung Märkte und Stadtfeste der Kulturdirektion der Stadtverwaltung Erfurt einen virtuellen Erfurter Weihnachtsmarkt entwickelt.

Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Ermöglicht wurde das gemeinsam mit den Händlern der vergangenen Jahre, deren Produkte zum Versand geeignet sind und die die Möglichkeit bieten, ausgewählte Waren online oder per E-Mail zu bestellen. In einer Übersicht auf der städtischen Internetseite zum Weinachtsmarkt sind alle Teilnehmenden aufgeführt, die sich bereiterklärt haben, ihre Produkte zu versenden.  Beim Klick auf den jeweiligen Händler werden weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten angezeigt, über die eine Bestellung stattfinden kann.

Die Stadtverwaltung stellt ausschließlich die Übersicht zur Verfügung und ist für den Bestell- und Verkaufsprozess nicht zuständig.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Vorheriger ArtikelVolkshochschule vom 14.12.2020 bis 10.01.2021 geschlossen
Nächster ArtikelErstes Licht am Chanukka-Leuchter vor dem Rathaus entzündet