Eine Glashaube für das historische Erfurter Stadtmodell

Stadtmodell

Vor ca. 100 Jahren fertigte der engagierte Heimatforscher Robert Huth (1872-1932) das 3 x 3 m große Stadtmodell von Erfurt. Es zeigt Erfurt kurz vor der Beseitigung fast aller Befestigungsanlagen nach der Reichseinigung von 1871. Aufgrund seiner Detailvielfalt ist es für Besucher ein besonders beeindruckendes, informatives und für das Stadtmuseum essentielles Exponat.
Durch eine Standortveränderung innerhalb des Hauses wird nun eine neue und flachere Vitrinenhaube erforderlich, die besonderen Schutz vor Verschmutzung bietet. Cirka 5.000 Euro müssen für den Bau der Haube bereitgestellt werden – Geld, das das Stadtmuseum nicht hat. Damit das Modell auch in Zukunft den staunenden Museumsbesuchern präsentiert werden kann, bittet das Stadtmuseum mit Unterstützung des Fördervereins des Stadtmuseums um Hilfe.

Wer das Vorhaben unterstützen möchte, komme im Museum in der Johannesstraße vorbei oder überweise die Spende auf das Konto des Fördervereins Stadtmuseum e. V. bei der Sparkasse Mittelthüringen/ Kontonummer 130021954/ BLZ 820 510 00 mit dem Kennwort “Haube Stadtmodell”.
Wenn es gewünscht wird, werden die Spender auf einer Tafel am Vitrinensockel erwähnt.