Krämerbrücke

Sie planen gerade Ihren Urlaub mit Ihrem besten Freund – dem Hund? Warum dann nicht mal in Deutschland bleiben? Thüringen ist reich an kulturellen Highlights wie diversen Schlössern und Burgen. Die Landeshauptstadt ist Erfurt. Erfurt ist mit etwa 200.000 Einwohnern die größte Stadt in Thüringen und immer einen Besuch wert.

Fünf Dinge, die Sie in Erfurt gesehen haben müssen

Erfurt gehört mit seinem mittelalterlichen Stadtkern zu den schönsten Städten Deutschlands. Folgende fünf Sehenswürdigkeiten sollten Sie unbedingt bei Ihrer Tour gesehen haben. Eines der bekanntesten Wahrzeichen ist die Krämerbrücke. Die Krämerbrücke gehört zu Europas längsten Brücken, die mit Häusern bebaut und bewohnt sind. Ein Blick über die gesamte Brücke bekommen Sie, wenn Sie die seitlichen Gassen hinunter zum Fluss gehen. Eine atemberaubende Aussicht auf die Stadt erwartet Sie, wenn Sie den Turm der Ägidienkirche besteigen. Ein weiteres kulturelles Highlight ist der Erfurter Dom, dessen Ursprünge bis ins 8. Jahrhundert zurück gehen. Seine Architektur – wie beispielsweise das gotische Chorgestühl – ist absolut beeindruckend. Die vierte Sehenswürdigkeit, die Sie unbedingt in Erfurt gesehen haben sollten, ist die Zitadelle auf dem Petersberg. Auch von hier können Sie einen tollen Blick über ganz Erfurt genießen. Der letzte Punkt auf Ihrer Liste sollte ein Spaziergang durch die alte Waagegasse sein. Die Waagegasse ist eng und durch hübsche Fachwerkhäuser gesäumt. Hier passieren Sie auch die alte Synagoge, die mit ihren 900 Jahren zu den ältesten in Europa zählt.

So finden Sie die perfekte Unterkunft

Die perfekte Unterkunft finden Sie bei Vacasol. Hier finden Sie auch unzählige Ferienhäuser wo der Hund willkommen ist. So steht einem Urlaub mit Ihrem liebsten Vierbeiner nichts mehr im Wege. Vacasol vermietet Ferienhäuser von privat. Auf der sicheren Seite sind Sie durch die Preisgarantie. Wenn Sie das Ferienhaus bei einem anderen Anbieter günstiger bekommen, erhalten Sie von Vacasol die Differenz zurück. Von Ihrem Ferienhaus aus, können Sie ganz Thüringen entdecken. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Ausflug in die Unterwelt. Die Saalfelder Feengrotte begeistert große und kleine Gäste gleichermaßen. Geschichte schnuppern können Sie auf der Wartburg – hier hat Martin Luther die Bibel übersetzt. Sie mögen es im Urlaub gerne aktiver? Dann wandern Sie auf dem 150km langen Wanderweg Rennsteig. Der Wanderweg hat viele Stationen, an denen Sie jederzeit ein- oder aussteigen können. Immer treu an Ihrer Seite – Ihr Vierbeiner!

Funfact: Warum Erfurter Puffbohnen sind…

Die Puffbohne ist ein Maskottchen der Stadt Erfurt. Diese Bohnenart wurde speziell in dieser Region angebaut. Es heißt, dass echte Erfurter ihren Hut zogen, wenn sie an einem Puffbohnenfeld vorbei gingen und dass sie immer eine Handvoll Puffbohnen in der Tasche hatten, um diese bei einigen Gelegenheit zu essen. Noch heute wird die Puffbohne in Erfurt angebaut und im Frühsommer frisch auf dem Markt gehandelt. Als Erinnerung an Ihren Besuch in Erfurt, können Sie sich die Original Erfurter Puffbohne sichern. Dieses Plüschtier gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Zum Beispiel in der Originaledition. Hierbei handelt es sich um eine lindgrüne Puffbohne, die mit einem kleinen Büchlein erstanden werden kann, das über die Geschichte Erfurts informiert.

 

Vorheriger ArtikelErfurt sagt illegalen Schmierereien den Kampf an
Nächster ArtikelNur am 18. November: Bibliothek zum halben Preis