Vom 16. bis 18. April 2014 wird eine Erfurter Kulturdelegation in der französischen Partnerstadt Lille weilen und die Ausstellung „YEA – Young Erfurt Artists“ im Espace le Carré mit eröffnen. Geleitet wird sie von Kulturdirektor Tobias J. Knoblich, der in Vertretung des Oberbürgermeisters ein Grußwort sprechen und die Grüße der Partnerstadt überbringen wird. In seiner Begleitung reisen Prof. Dr. Kai Uwe Schierz, der Direktor der Kunstmuseen, und Bertrand Leveaux, der Leiter des französischen Kulturbüros in Thüringen. Die Kuratoren der Ausstellung, die Anfang des Jahres im Kunsthaus Erfurt Premiere hatte, Monique Förster und Dirk Teschner, werden ebenso wie einige der Thüringer Künstler/innen anwesend sein.

YEA ist ein Format, das junge Nachwuchskünstler/innen aus unserer Region präsentiert und aktuelles künstlerisches Schaffen unterstützt. Dass die Ausstellung nun nach Lille geht, ist die Antwort auf eine Ausstellung im vergangenen Jahr in der Kunsthalle Erfurt: „Perspectives croisées: 3 × Photographies de Lille“ vom 24.01. bis 03.03.2013. Sie ist im Rahmen des 25jährigen Jubiläums der Partnerschaft zwischen Erfurt und Lille gezeigt worden. Damals weilte eine Delegation aus Lille in Erfurt und nahm an der Vernissage teil.

Kulturdirektor Tobias J. Knoblich reist erstmals nach Lille: „Ich freue mich, die oftmals unterschätzte Stadt Lille nun persönlich kennenzulernen. Vielleicht lassen sich die Kontakte im Kulturbereich vertiefen und um neue Nuancen erweitern.“