Fachtagung Erasmus+ „Moderner Arbeitsmarkt und Pflegeausbildung“ vom 15. bis 16.11.2018

Fachtagung Erasmus+ „Moderner Arbeitsmarkt und Pflegeausbildung“ vom 15. bis 16.11.2018



Steffen Linnert, Beigeordneter für Bürgerservice, Sicherheit und Wirtschaft, begrüßte hochrangige Projektpartner aus Wien, Krakau und der Thüringer Agentur für Europäische Programme im Rathaus Erfurt.

Foto: Steffen Linnert mit internationalen Projektpartnern
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Gemeinsam mit dem Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Erfurt, welches bereits seit mehreren Jahren als Partner in europäischen Projekten wie Erasmus+ beteiligt ist, sollen Wege aus dem Fachkräftemangel im Bereich der Pflege gefunden werden. Best-Practice-Beispiele aus Großpolen, Wien und Deutschland (Thüringen) dienen, im Rahmen des grenzüberschreitenden Vergleiches der Ausbildung und des Marktzuganges dazu, die jeweiligen Situationen zu verstehen und Möglichkeiten der Zusammenarbeit aufzuzeigen.

Neben dem Austausch von Erfahrungen und Ideen, sollen Methoden und Praktiken vorgestellt und erarbeitet werden, die die vorhandenen Netzwerke stärken und die transnationale Zusammenarbeit verbessern. Ein wesentlicher Bestandteil des Austausches ist auch, wie die Pflegeausbildung künftig im modernen Arbeitsmarkt ihren Platz finden wird – im Spannungsfeld zwischen Dienstleister zum Kunden. Besondere Bedeutung haben diese Projekte in einer der am stärksten wachsenden Branchen Deutschlands, da alleine im privaten Pflegebereich Thüringens jährlich rund 3.000 Pflegekräfte fehlen.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Was meinen Sie dazu?