Gemeinsam mit und in der Familie die Freizeit gestalten: Erfurter Familienpass gibt es pünktlich zum Jahresbeginn

Mit dem heutigen Tag ist der nunmehr 18. Erfurter Familienpass – von vielen Erfurter Familien für die nächsten 364 Kalendertage ungeduldig erwartet – in den Bürgerservicebüros der Stadtverwaltung Erfurt im Jugendamt am Steinplatz 1, im Bürgerservice Soziales im Haus der Sozialen Dienste am Juri-Gagarin-Ring 150 und im Bürgeramt in der Bürgermeister-Wagner-Straße 1 erhältlich.

2001 erschien auf der Grundlage eines Stadtratsbeschlusses der erste Erfurter Familienpass, der sich seitdem an alle Erfurter Familien mit Kindern richtet und dazu anregt, gemeinsam mit und in Familie die Freizeit zu gestalten. Diesem Anliegen ist der Familienpass mit seinen vielfältigen Angeboten, die mittlerweile auch weit über die Stadtgrenze hinausgehen, treu geblieben.

“Ich bin mir sicher, dass jede Familie in dieser mit 174 Angeboten prall gefüllten Schatztruhe interessante Angebote finden wird, Neues entdeckt und wieder gemeinsam schöne Erlebnisse in Familie haben wird”, zeigt sich Oberbürgermeister Andreas Bausewein vom neuen Familienpass begeistert und verspricht, dass dieses freiwillige Angebot der Stadt auch zukünftig erhalten bleibt.

Neben bekannten und beliebten Angeboten laden in diesem Jahr auch die Messe Erfurt, die Trampolinhalle MyJump , die Mediengruppe Thüringen, die Kartbahn oder z. B. der Baumkronenpfad und die Leuchtenburg zu spannenden Erlebnissen ein. „Ohne das große Engagement und die Kreativität unserer Partner – Vereine, Institutionen und Unternehmen bliebe der Familienpass nur eine schöne Idee“, ergänzt Bausewein, „darum gilt unser Dank allen langjährigen, aber auch neuen Akteuren, die mit ihrem Beitrag und Engagement den Erfurter Familienpass mit Leben erfüllen.“

Was meinen Sie dazu?