Kanalbau im Wermutmühlenweg abgeschlossen



Die Großbaustelle am Anger läuft bisher planmäßig. In der ersten Ferienwoche wurden alte Weichen in Richtung Ringelberg ausgetauscht. Jetzt geht die Stadtbahn-Linie 2 wieder auf Normalbetrieb. Ihre Umleitung endet am 24. Juli zum Betriebsende.

Im zweiten Bauabschnitt ist der Bereich in Richtung Johannesstraße betroffen. Auch hier werden alte Weichen getauscht, die rund 20 Jahre alt sind. Das hat Auswirkungen auf die Stadtbahn-Linien 1 und 5. Zwischen Lutherkirche/SWE und Busbahnhof erfolgt in der Zeit vom 25. bis 31. Juli Schienenersatzverkehr. Die Busse fahren über Krämpfertor.

Während der gesamten Baumaßnahme haben die Geschäfte in den betroffenen Bereichen geöffnet. Eine Zuwegung ist immer garantiert.

Allerdings häuft sich die Zahl unvorsichtiger Fußgänger im Baustellenbereich Juri-Gagarin-Ring. In diesem Zusammenhang appelliert die EVAG noch einmal an alle Bürger in der Innenstadt, die ausgewiesenen Wege zu nutzen und nicht direkt durch die Baustelle zu laufen. Die Warnschilder wurden nicht ohne Grund aufgestellt!

Die jeweils gültigen Fahrtzeiten finden Fahrgäste im Internet oder in der EVAG-App „Erfurt mobil“. Die Mitarbeiter des Servicetelefons geben per Telefon unter 0361 19449 gern Auskunft über die jeweiligen Fahrtzeiten.
Am Donnerstag, dem 30. Juli, geben die Mitarbeiter der EVAG zwischen 10 und 18 Uhr auch Auskunft zu den geänderten Linien und zum Fahrplan. Sie stehen dann wieder auf dem Anger.

Quelle: Stadtwerke Erfurt



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de