„Krisen überstehen wir am besten gemeinsam!“



Alle Kinder, die im Zeitraum vom 2. August 2014 bis 1. August 2015 geboren wurden, sind bei einer Grund- oder Gemeinschaftsschule anzumelden.
Dazu erhalten alle Sorgeberechtigten einen Brief von Bürgermeisterin Anke Hofmann-Domke. Darin werden alle wichtigen Informationen zur Schulanmeldung mitgeteilt.

Für die Anmeldung und die Aufnahme sind der jeweilige Schulleiter bzw. die Schulleiterin und übergeordnet das Staatliche Schulamt Mittelthüringen zuständig.

Die Anmeldungen können aufgrund der geltenden Hygienebestimmungen nicht persönlich in den Schulsekretariaten stattfinden. Gemäß Festlegung des staatlichen Schulamtes senden die Sorgeberechtigten folgende Unterlagen per Post bis spätestens 15. Dezember 2020 an Ihre Erstwunschschule:

  • Kopie Familienstammbuch oder Geburtsurkunde des anzumeldenden Kindes (bei getrennt lebenden Eltern mit geteiltem Sorgerecht auch eine Vollmacht des Anderen)
  • dem Schreiben der Bürgermeisterin beiliegende Anmeldekarte im Original
  • dem Schreiben der Bürgermeisterin beiliegendes auszufüllendes Schulanmeldungsformular

Der Einwurf der Unterlagen im Briefkasten der Schule ist auch möglich.

Seit dem Schuljahr 2020/2021 liegen die staatlichen Grundschulen in einem gemeinsamen Schulbezirk (gesamtes Stadtgebiet). Die Grundschule 8 „Europaschule“ in der Blumenstraße 20 und die Grundschule 8a am Langer Graben 19 bilden hierbei eine Ausnahme. Diese beiden Schulen haben jeweils einen eigenen, abgegrenzten Schulbezirk.

Die Schulbezirke können über das Internet im Stadtplan eingesehen werden. Die Suche erfolgt über die Eingabe von Straße und Hausnummer der Wohnadresse. Die Darstellung der nächstgelegenen Schule soll technisch ab Anfang Dezember möglich sein.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de