blank

09.10.2021 Volleyball Bundesliga Schwarz-Weiß Erfurt vs. VC Wiesbaden (SWE – VCW); Riethsporthalle Erfurt

Am Sonntag, 16 Uhr, bestreitet Schwarz-Weiß Erfurt sein sechstes Auswärtsspiel der Saison. Beim VC Wiesbaden ist es der sechste Versuch, aus einer fremden Halle Punkte zu entführen.

Drei Punkte trennen beide Kontrahenten nach elf absolvierten Spielen. Erfurt, als Zehnter, trifft auf den Siebten des aktuellen Rankings. „Auch wenn wir das Hinspiel gewonnen haben, wir reisen als Außenseiter nach Wiesbaden“, sagte Konstantin Bitter vor der Abreise. „Wiesbaden hat eine gute Mannschaft, mit einer überragenden Laura Künzler in ihren Reihen. Sie werden nach dem Sieg in Dresden selbstbewusst auftreten. Es wird schwer für uns.“

Dass seine Mannschaft das Hinspiel nach großem Kampf mit 3:1 gewann, nachdem der VCW damals zuvor ebenfalls die favorisierten Dresdnerinnen geschlagen hatte, lässt er nicht als Indikator für eine Wiederholung gelten. „Damals haben sie uns vielleicht etwas unterschätzt, das werden sie diesmal nicht tun. Der Sieg beim DSC wird ihnen Rückenwind verleihen.“ Wer den Erfurter Coach kennt, weiß, dass er seine Mannschaft dennoch akribisch auf das Spiel im Nachbarbundesland vorbereitet hat, um sich die Chance auf einen Sieg zu erarbeiten. Wenn das gelänge, wären es die ersten Auswärtspunkte überhaupt in dieser Saison. Denn alle bisher erzielten zehn Punkte wurden in der heimischen Riethsporthalle eingefahren.

Für die Partie beim Siebten gibt es im Erfurter Spielerkader keine Veränderungen. So werden dieselben Spielerinnen, die am Mittwoch dem Spitzenreiter Stuttgart einen Satz abgerungen haben, zur Verfügung stehen. Die Partie gibt es zum Mitverfolgen wie immer im Livestream bei Sport1 Extra.
StS, Foto: Sebastian Schmidt

Der Beitrag Kommt der erste Auswärtspunkt? erschien zuerst auf Schwarz-Weiß-Erfurt.

Zur Seite von Schwarz Weiss Erfurt

Vorheriger ArtikelOnline-Vorträge an der Volkshochschule
Nächster ArtikelTipps und Tricks fürs Pilgern an der Volkshochschule