Ölgemälde mit einem Engel

Am Montag, dem 20. September, lädt Kuratorin Dr. Silke Opitz zu einer Führung ins Schlossmuseum Molsdorf ein. Um 13:30 Uhr erkundet sie mit interessierten Besucherinnen und Besuchern die aktuelle Sonderausstellung „Mit Spaten, Charme und Strohhut – Aus dem reichen Arbeitsleben eines barocken Gartenputtos“. Aufgrund der maximalen Gruppengröße von zwölf Personen wird um telefonische Voranmeldung unter 036202 90505 gebeten.

Foto: Gartenputto von Jakob Samuel Beck
Foto: © Jakob Samuel Beck / Stadtverwaltung Erfurt

Die aktuelle Sonderausstellung vermittelt anschaulich, was einst den barocken Molsdorfer Schlossgarten ausmachte. Der Rundgang führt von der Ausstellung im Turmzimmer über das sogenannte Gartenkabinett hinaus bis in die heute veränderte, landschaftlich erscheinenden Parkanlage. Neben zahlreichen Reproduktionen historischer Pläne und feiner Zeichnungen sind zwei einmalige Gemälde von Jacob Samuel Beck zu sehen: Den „Genius der Gartenkunst“ und den „Genius der Jagd“ hielt der bekannte Erfurter Barockmaler um 1730 in Einzelbildern fest. Außerdem können einige der selten gezeigten, weil äußerst fragilen Wachsfrüchte aus dem „Pomologischen Cabinet Sickler-Bertuch“ bewundert werden. Der aus Molsdorf gebürtige Zuckerbäcker Ernst Heinrich Gebhard hatte sie bereits um 1795 modelliert. Bis heute wirken sie „echt“ und zum Reinbeißen frisch.

Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Vorheriger ArtikelWeltkindertag: Städtische Museen laden zum Mitmachen ein
Nächster ArtikelWochenmarkt im Herbst am kommenden Wochenende