Menschen stehen in einem Halbkreis zu einem Redner gewandt.



In der vergangenen Woche fand der erste Netzwerkabend im Jahr 2020 vom Logistik Netzwerk Thüringen e. V. (LNT) statt. Gastgeber war dieses Mal die Dachser SE am Erfurter Kreuz. Wieder mit dabei war das Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Erfurt als Partner des Netzwerkes.

Foto: © Logistik Netzwerk Thüringen e. V.

Empfangen wurden alle Teilnehmer von Herrn Dr. Rimbert Kelber, dem Niederlassungsleiter von Dachser und Frau Margarita Maria Cajamarca Salem, der Netzwerkmanagerin vom LNT. Direkt im Anschluss erfolgte der Übergang zum Kernthema „Process Mining“ vorgestellt von Herrn Marco Galioto und Mathias Grübel von der PricewaterhouseCoopers GmbH (PwC).

Typisch für die Treffen vom LNT wird nicht nur stundenlang Wissen vermittelt, sondern auch angewendet. „Mit ‚Process Mining‘ können Prozesse anhand digitaler Fußspuren aufgenommen und visiualisiert werden. Auf diese Weise lässt sich unter anderem auch aufzeigen, welche Prozesse für Automatisierung geeignet sind. Flaschenhälse sowie Problemfelder lassen sich sehr gut identifizieren und lösen. Durch die hohe Transparenz mittels ‚Process Mining‘ wird die Effizienz erhöht, werden Gewinne gesteigert und gleichzeitig die Compliance sichergestellt. Wir schaffen somit einen Mehrwert für Ihr Unternehmen.“ so PwC. In einem Workshop sollten die Teilnehmer anhand vereinfachter Workflows Flaschenhälse und Problemfelder erkennen und eine potentielle Effizienzsteigerung erarbeiten. Gleichzeitig war damit die Chance gegeben die anderen Teilnehmer und ihre Unternehmen ein Stück näher kennenzulernen.

Nach der Auswertung der Ergebnisse aus dem Workshop fand eine Präsentation über das Unternehmen Dachser durch Herrn Andre Tonat, den Vertriebsleiter und anschließend eine Führung durch den „größten Kühlschrank vom Erfurter Kreuz“, wie es Herr Dr. Kelber treffend bezeichnete, statt. Regional ist Dachser insbesondere für Food Logistics bekannt, obwohl tatsächlich der Anteil an Industrie- und Konsumgütern deutlich höher ist. Es war reger Betrieb auf dem Firmengelände durch insgesamt 220 Mitarbeiter im Haus und zusätzlich knapp 100 Fahrer. Weltweit hat das Familienunternehmen Dachser 399 Standorte in 44 Ländern mit 30.600 Mitarbeitern.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de