Nachdenken über die Tungerstraße 8: Fragebogenaktion endet am 12. Januar

Vergangene Woche erhielten 4.000 Bewohnerinnen und Bewohner vom Herrenberg, Wiesenhügel und Drosselberg eine Fragebogen “Bürgerbefragung zur möglichen Nutzung des leerstehenden Objektes Tungerstraße 8”. Darin gefragt wurde, wofür das künftige Zentrum genutzt werden soll, welche konkreten Angebote im Objekt gewünscht werden oder zu welchen Zeiten dasselbe genutzt würde. Mittlerweile sind viele Telefonate eingegangen, mit der Frage, bis wann der Fragebogen zurückgeschickt werden kann.

Deswegen teilt die Stadtverwaltung mit, dass die ausgefüllten Fragebögen noch bis 12. Januar 2018 im beiliegenden Umschlag verschlossen und ohne Absender an die Stadtverwaltung zurückgeschickt werden können. Möglich ist auch, den verschlossenen Umschlag im Bürgerservice in der Bürgermeister-Wagner-Straße 1 oder im Rathaus, Fischmarkt 1 abzugeben. Die Postgebühren sind bereits bezahlt.

“Beteiligen Sie sich!”, rufen Oberbürgermeister Andreas Bausewein und Kathrin Hoyer, die Beigeordnete für Umwelt, Kultur und Sport, die Bewohnerinnen und Bewohner vom Herrenberg, Wiesenhügel und Drosselberg auf, eigene Ideen einzubringen.

Was meinen Sie dazu?