Postwachstumsgesellschaft – Konzepte für die Zukunft

Prof. Dr. Angelika Zahrnt
Prof. Dr. Angelika Zahrnt

„Postwachstumsgesellschaft – Konzepte für die Zukunft“ ist der Titel der nächsten Veranstaltung der öffentlichen Ringvorlesung am kommenden Dienstag, 3. Juli, die Fachhochschule und Universität Erfurt im Sommersemester 2012 erneut gemeinsam organisieren. Referentin ist Prof. Dr. Angelika Zahrnt, die Ehrenvorsitzende des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland. Beginn der Veranstaltung ist um 18 Uhr im Festsaal des Erfurter Rathauses, der Eintritt ist frei.

 

Prof. Dr. Angelika Zahrnt
Prof. Dr. Angelika Zahrnt

Die Zweifel, ob weiteres Wirtschaftswachstum in den Industrieländern möglich und wünschenswert ist, wachsen. Aber wie könnte eine Postwachstumsgesellschaft aussehen? Wie können Altersversorgung und Gesundheitswesen, Arbeit und Konsum in einer Gesellschaft gestaltet werden, die nicht mehr mit steigenden Einnahmen − ob beim Staat, Unternehmen oder Privaten − rechnen kann? Antworten auf diese und weitere Fragen wird Prof. Dr. Angelika Zahrnt am kommenden Dienstag bei ihrem Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung zu finden versuchen.

 

Die Referentin ist Volkswirtin und Systemanalytikerin. Nach wissenschaftlicher Assistententätigkeit arbeitete sie beim Aufbau von Informationssystemen bei Siemens und beim Stadtentwicklungsreferat München mit und war anschließend Referentin in der Abteilung Landesplanung der Hessischen Staatskanzlei. In den Jahren 1990 bis 1998 war sie  stellvertretende Vorsitzende, später − bis 2007 − Vorsitzende des BUND, dessen Ehrenvorsitzende sie heute ist. Seit Beginn 2001 ist sie überdies Mitglied im Rat für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung, außerdem ist sie Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat von oecom research sowie im Anlageausschuss von Ökovision und  Fellow am Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW).

Sie hat zahlreiche Veröffentlichungen zu den Themen Nachhaltigkeit, Produktlinienanalyse, Ökologische Steuerreform, Ökologie und Ökonomie, Frauen und Ökologie vorgelegt, darunter die Studien „Zukunftsfähiges Deutschland“ (1996 und 2008), und ist Herausgeberin des Buches „Postwachstumsgesellschaft“.

 

Nächster Termin der Ringvorlesung ist Dienstag, 10. Juli. Annelie Hollmann von der Evangelischen Erwachsenenbildung Thüringen referiert dann zum Thema „Empowerment – Energie in Bürgerhand“.