Ringvorlesung zu Medien und Kindern

Die von der Fachhochschule Erfurt und der Universität Erfurt gemeinsam veranstaltete Ringvorlesung „Globale Herausforderungen – Regionale Entwicklungen“ des Sommersemesters 2015 befasst sich am 5. Mai 2015 um 18 Uhr im Erfurter Rathausfestsaal mit dem Thema „Globale Medienmarken für Kinder – mediatisierte Kindheit als Mailstream?“. Referentin ist Prof. Dr. Sandra Fleischer (Universität Erfurt).
Im Mittelpunkt des Beitrages stehen Medienangebote für Kleinkinder. Insbesondere werden globale Medienmarken thematisiert. Dem gegenüber gestellt werden regional produzierte Medienangebote und hinsichtlich ihres Bildes vom Kind und der Ästhetik besprochen.
Professorin Fleischer ist positiv evaluierte Juniorprofessorin für Kindermedien an der Universität Erfurt und Jugendschutzsachverständige des Landes Sachsen für die FSK.

Die nächste Veranstaltung am 12. Mai hat das Thema „Flucht und Vertreibung. Anforderungen an ein humanitäres Aufnahmekonzept“, Referentin ist Dr. Christine Rehklau (Fachhochschule Erfurt).
Die Ringvorlesung ist eine gemeinsame Veranstaltung der beiden Erfurter Hochschulen. Sie wird von der Stadtverwaltung Erfurt und im Sommersemester 2015 von der Heinrich-Böll-Stiftung unterstützt. Die Einzelveranstaltungen finden jeweils dienstags von 18:00 bis 19:30 Uhr im Festsaal des Erfurter Rathauses statt, eine Ausnahme bildet die letzte Veranstaltung im Audimax der FH Erfurt. Der Eintritt zu den Vorträgen ist frei. Eine Teilnahme ist ausschließlich im Rahmen der vorhandenen Sitzplatzkapazität (198) möglich.
Nähere Informationen zu den Ringvorlesungen bieten die Websites der Universität Erfurt www.uni-erfurt.de/ringvorlesungen und der Fachhochschule Erfurt www.fh-erfurt.de/ringvorlesung.