„SALUTE4CE“ – Partnertreffen in Erfurt

Menschen stehen für ein Gruppenfoto formatiert vor einer mit Gemälden verzierten Wand.



Kürzlich fand das zweite Treffen der Projektpartner im Interreg-Projekt „SALUTE4CE“ statt. Der Oberbürgermeister Andreas Bausewein begrüßte die Teilnehmer im Festsaal des Rathauses. Der Thüringer Projektpartner ist die Impulsregion Erfurt-Weimar-Jena-Weimarer Land.

Foto: © Die Impulsregion e. V.

Das Ziel des Projekts „SALUTE4CE“ (Integrated environmental management of small green spots in functional urban areas following the idea of acupuncture) ist der Schutz und die Entwicklung natürlicher Ressourcen durch ein integriertes Umweltmanagement von grüner und blauer Infrastruktur in Stadträumen.

Für viele europäische Städte ist es eine Herausforderung, großflächige Grünflächen zu erhalten oder große Gebiete in Grünflächen umzuwandeln. Dennoch besteht ein großer Bedarf an Leistungen, die solche Ökosysteme bereitstellen können. Das Projekt „SALUTE4CE“ soll deshalb Städten die Möglichkeit erschließen, kleine Grünflächen (0,2 ha oder weniger) als Bausteine einer urbanen grünen Infrastruktur zu entwickeln. Mit Hilfe des Konzepts der Urbanen Umweltakupunktur (Urban Environmental Acupuncture = UEA) soll die Möglichkeit geschaffen werden, das städtische Grüngefüge zu verbessern.

Es wird angenommen, dass viele kleine Aufwertungen die Wirkung von Ökosystemleistungen im Gesamtsystem der Stadt verbessern können. So leisten auch kleine Grünflächen u. a. einen Beitrag zur Biodiversität, können bei der Anpassung an den Klimawandel helfen und bieten Erholungs- und Ruhemöglichkeiten für die Bewohner.

Die Projektpartner aus Polen, Italien, Tschechien, der Slowakei und Deutschland werden das UEA-Konzept anhand von Pilotprojekten in sieben Städten, darunter in Erfurt, Weimar, Jena und Apolda umsetzen.

Das Projekt wird durch einen Forschungsverbund begleitet. Dieser wird die beteiligten Städte bei der Aufstellung von lokalen Aktionsplänen unterstützen. Die Erfahrungen und Ergebnisse sollen in einem Leitfaden für Kommunen zusammengefasst werden.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de