Schöpfen – Basteln – Schreiben – Graben: Vielfältiges Osterferienprogramm in den städtischen Museen

Schöpfen – Basteln – Schreiben – Graben: Vielfältiges Osterferienprogramm in den städtischen Museen



Für alle Entdecker, Bastler und Forscher: Stadtmuseum und Naturkundemuseum bieten in den Osterferien ein buntes und vielfältiges Ferienprogramm. Anmeldungen sind noch möglich.

Foto: Eigene Ausgrabung im Stadtmuseum
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Los geht es im Stadtmuseum am Dienstag, dem 16. April, ab 14 Uhr. Die Schreibwerkstatt des Museums gibt eine kurzweilige Einführung zur Entwicklung von Schrift und Schreibmaterial. Jeder Teilnehmer kann außerdem mit Feder und Tinte ein eigenes historisches Schriftstück gestalten.
(Dauer: ca. 90 min, ab 8 Jahre)

Das Naturkundemuseum eröffnet die Osterferien mit einer Kinderführung in der aktuellen Sonderausstellung. Am Dienstag, dem 16. April, geht es um 11 Uhr unter dem Thema „Fledermäuse – Heimliche Geister der Nacht“ auf Rätseltour mit Schatzkistensuche.
(Dauer: ca. 60 Minuten, ab 6 Jahre)

Am Mittwoch, dem 17. April, ab 10 Uhr, bietet das Stadtmuseum einen spannenden Ausflug in das Druckereimuseum im Benary-Speicher an: Hier kann an alten Druckmaschinen der Buchdruck von Johannes Gutenberg erlebt werden. Jeder Teilnehmer darf eine eigene Buchseite drucken. Treffpunkt ist das Druckereimuseum im Benary-Speicher, Brühler Straße 37.
(Dauer: ca. 2 Stunden, ab 8 Jahre)

Weiter geht es am Donnerstag, dem 18. April, ab 14 Uhr, mit einem Workshop zum Papier schöpfen im Stadtmuseum. Nach einem kurzen und unterhaltsamen Streifzug durch die Geschichte des Papiers und anderer Schreibstoffe können alle Teilnehmer eine eigene Papierseite schöpfen und bunt verzieren.
(Dauer: ca. 90 min, ab 6 Jahre)

Auch in der zweiten Ferienwoche gibt es Einiges zu entdecken: Am Mittwoch, dem 24. April, ab 14 Uhr, findet ein Workshop zur Archäologie statt, bei dem alle neugierigen Entdecker auf eine eigene Ausgrabung im Stadtmuseum gehen und viele spannende Fundstücke zu Tage fördern können.
(Dauer: ca. 1,5 Stunden, ab 8 Jahre)

Am Donnerstag, dem 25. April, 11 Uhr, stehen im Naturkundemuseum wieder „Die Tiere der Arche“ auf dem Programm. Die beliebte Kinderführung mit Schatzkistensuche ist diesmal unterwegs zu fernen Kontinenten.
(Dauer: ca. 60 Minuten, ab 6 Jahre)

Im Stadtmuseum geht es ab 10 Uhr der Müllverschwendung an den Kragen: Beim Up-Cycling werden zum Beispiel aus leeren Tetra-Packs mit ein paar Tricks und viel Kreativität tolle Portemonnaies für die Hosentasche, Windlichter aus Schraubgläsern oder Sterne aus Teebeutelhüllen hergestellt. So erhalten die bunt verzierten Verpackungen ein neues Dasein und der Müllberg wird auch gleich ein bisschen kleiner. Wer mag, kann gern eigene leere und gespülte Tetra-Packs oder Schraubgläser mitbringen.
(Dauer: ca. 1,5 Stunden, ab 6 Jahre)

Zum Abschluss geht es am Freitag, dem 26. April, ab 10 Uhr, auf einen Stadtrundgang zum Thema Waid, dem blauen Gold Erfurts. An vielen bekannten Orten erfahren alle interessierten Kinder viele wissenswerte und spannende Geschichten zum blauen Farbstoff. Im Anschluss kann im Stadtmuseum ein eigenes Tuch mit Naturmaterialien gefärbt werden.
(Dauer ca. 2 Stunden, ab 6 Jahre)

Für die Programme im Stadtmuseum fallen zwischen 1,00 und 3,00 Euro Materialkosten pro Person an. Es wird um Anmeldung unter Telefon 0361 655-5652 oder bildung-stadtmuseum@erfurt.de gebeten.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Was meinen Sie dazu?