Online-Vorträge rund ums Energiesparen



Innovationen sind die Grundlage jeglichen Fortschritts und bilden eine wesentliche Basis dauerhaft erfolgreicher Unternehmensentwicklung. Die aktuelle Situation stellt unsere Gesellschaft, aber auch die gesamte Wirtschaft vor ungeahnte Herausforderungen. Daher lohnt es sich, auch (oder gerade) in dieser Zeit öffentlich zu machen und zu würdigen, was Thüringer Unternehmen leisten, um neue ldeen, Verbesserungen und Produkte zu entwickeln und zukunftsfähig zu bleiben.

Das Land Thüringen schafft deshalb gute Rahmenbedingungen und wirksame Anreize, um aus Ideen Innovationen zu generieren. Diese werden mit dem hochdotierten “Innovationspreis Thüringen” gewürdigt.

Mit dem Wettbewerb um den XXIII. Innovationspreis Thüringen 2020 soll die wirtschaftliche Bedeutung von zukunftsfähigen Innovationen vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft und des Handwerks herausgestellt werden. Im Vordergrund des Wettbewerbes stehen die Forschung und die Entwicklung neuer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen. Da hierbei zunehmend auch Designaspekte eine Rolle spielen, wird ein hervorragendes Design bei der Auswahl der Preisträger berücksichtigt.

Bereits zum 23. Mal lobt das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft gemeinsam mit der STIFT, dem TÜV Thüringen und der Ernst-Abbe-Stiftung den Wettbewerb aus.

Der Preis ist mit insgesamt 100.000 Euro dotiert und wird in vier Kategorien und mit einem Sonderpreis für junge Unternehmen vergeben. Zusätzlich haben alle Teilnehmer die Chance auf ein Marketing-Budget der Mediengruppe Thüringen und den KPMG Publikumspreis.

Teilnehmen können Unternehmen jeder Größe, Forschungseinrichtungen und Hochschulen, die ihren Sitz oder eine Betriebsstätte in Thüringen haben. Bewerbungen können bis zum 30. Juni 2020 eingereicht werden.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de