Die Stadtparkhaupttreppe wurde in den Jahren 1909/10 nach Plänen des Gartendirektors Bromme und des Stadtbaudirektors Kortüm errichtet. Sie ist heute Bestandteil der denkmalgeschützten Parkanlage Stadtpark. Die letzte größere Sanierung fand in den Jahren 1990/91 statt.

 

Aufgrund des schlechten Bauzustandes der Treppenanlage wurde 2007 eine umfangreiche Bauwerkshauptprüfung durchgeführt, die auf den dringenden Sanierungsbedarf des gesamten Bauwerkes  hingewiesen hat. Daraufhin wurden Sicherungsmaßnahmen und regelmäßige Kontrollen des Bauwerkes ausgeführt.

 

Im Jahr 2008 wurde durch das Ingenieurbüro Kleb eine Vorplanung für die komplexe Sanierung der Stützmauern und der Treppenanlage erstellt, die im Bau- und Verkehrsausschuss 2009 bestätigt wurde. Bei den letzen Bauwerksprüfungen 2010 und 2011 wurde eine Verschlechterung des Bauwerkszustandes der Haupttreppe mit den Stützmauern festgestellt.

Schlussfolgerung daraus war, dass die Plattform mit Rückbau der Brüstung und die rechte Hälfte der Treppenanlage für den öffentlichen Fußgängerverkehr gesperrt werden mussten. Für die Passanten gibt es nur noch einen schmaler Durchgang am Stadtparkkopf, zwei Drittel der Treppe sind gesperrt und der Aufgang bleibt bis auf Weiteres nur eingeschränkt nutzbar.

 

Es ist geplant, die Sanierung der Treppenanlage im Jahr 2013 in Angriff zu nehmen.