Grafik mit schmelzenden Eiswürfeln und dem Schriftzug "Eisblockwette"



„Wie viele Liter Wasser schmelzen ab?“ Das fragen die Stadtverwaltung und die Bundesstiftung Umwelt die Erfurter Bevölkerung. Bei dieser Schätzfrage gibt es tolle Preise zu gewinnen.

Grafik: © Stadtverwaltung Erfurt

Auf dem Petersberg stehen ab dem 12. Juli 2021 zwei kleine Häuschen, in denen Eisblöcke eingeschlossen sind. Durch die eingebauten Fenster kann das Abschmelzen beobachtet werden. Der Clou: Ein Häuschen ist optimal gedämmt, das andere nicht. Am 18. Juli um 12:00 Uhr wird die Menge des ablaufenden Schmelzwassers mittels einer Wasseruhr in beiden Häusern gemessen. Die Wettfrage: Wie viele Liter Schmelzwasser sind im ungedämmten und im optimal gedämmten Haus vom 12. bis zum 18 Juli entstanden? Entscheidend ist die Differenz zwischen beiden Häusern. Die Schätzungen können auf den ausliegenden Wettkarten eingetragen und in den Briefkasten vor Ort oder am Erfurter Rathaus eingeworfen oder per E-Mail an klimaschutz@erfurt.de gesendet werden. Einsendeschluss ist der 17. Juli, 24:00 Uhr.

„Wir wollen den Erfurterinnen Erfurtern und an diesem Beispiel zeigen, wie sich Energieverluste auswirken“, sagt Andreas Horn, Beigeordneter für Sicherheit und Umwelt. „Die Abteilung Strategische Umweltplanung und Nachhaltigkeitsmanagement befasst sich mit vielen Themen im Umwelt- und Klimaschutz. Diese Aktion macht aber besonders deutlich, was auch jeder Einzelne für den Klimaschutz tun kann“, so Horn.

Die zu gewinnenden Preise spenden lokale Händler, die sich für Nachhaltigkeit in Erfurt einsetzen. So gibt es einen Gutschein für Fahrradzubehör, für Volkshochschulkurse und einen Fairtrade Gutschein. Auch die Buga steuert Eintrittskarten als Gewinn bei.

Eröffnet wird die Wette am 12. Juli 2021 um 15:00 Uhr auf der Hauptbühne auf der Festungswiese. Dort wird Dr. Peter Moser aus Osnabrück zu Gast sein. Als Projektleiter der Kampagne in der Deutschen Bundesstiftung Umwelt ist er auch für Gespräche zur energetischen Gebäudesanierung offen.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de

Vorheriger ArtikelBauarbeiten in der Clara-Zetkin-Straße
Nächster ArtikelKulturelles Picknick im Brühler Garten