Geänderte Öffnungszeiten der Alten Synagoge während des Ausstellungsaufbaus



In Kürze beginnen in der Gothaer Straße stadteinwärts zwischen Wartburgstraße und Egapark die Vorbereitungen zur Sanierung des Geh- und Radweges samt der neuen Baumstandorte.

Auch durch die letzten zwei Hitzesommer sind viele Bäume in diesem Straßenabschnitt stark geschädigt worden und sollen nun ersetzt werden. Dafür müssen 35 sehr geschwächte und geschädigte Bäume gefällt werden. Danach können wesentlich breitere Baumgruben geschaffen werden, um den neuen Bäumen einen größeren Wurzelraum zu bieten. Diese haben dadurch deutlich verbesserte Wuchsbedingungen, können stabiler aufwachsen und älter werden.

Die bisherigen und nicht mehr bewährten Spitzahorne werden gegen eine Vielzahl anderer Baumarten ausgetauscht, die besser an die Klimabedingungen angepasst sind. Die neuen Bäume können damit auch einen dauerhaften Beitrag für ein verbessertes Stadtklima leisten.

Die Fällungen wurden durch das Umwelt- und Naturschutzamt genehmigt.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de