Am Samstag reist Schwarz-Weiß Erfurt zum mitteldeutschen Duell nach Dresden. Um 17:30 Uhr ist in der Margon-Arena Anpfiff und die Gäste haben kein Touristen-Visa gebucht.

Die Fahrt aus der Thüringer Landeshauptstadt in das sächsische Pendant ist seit jeher die Reise zum klaren Favoriten. Nicht anders ist es am Samstag, wenn der SWE-Tross in den Bus steigt. Dresden zählt auch in dieser Saison zu den Top-4-Teams und hat sich nach verhaltenem Saisonstart so langsam warm gespielt. Erfurt hingegen grüßt momentan vom letzten Tabellenplatz. Auch, weil es die Schwarz-Weißen am vergangenen Samstag im Heimspiel gegen Vilsbiburg versäumten, Punkte einzufahren.

Dass das in der Halle an der Bodenbacher Straße nachgeholt wird, scheint zwar weniger wahrscheinlich, aber als Touristen reisen die Thüringerinnen nicht die rund 200 km ins schöne Elbtal. „Es ist ein Spiel, an dem wir wachsen können. Wir wollen so gut wie möglich spielen und das Möglichste herausholen. Wichtig ist mir, dass wir unser Spiel unter Kontrolle behalten“, beschreibt Dirk Sauermann die Aufgabenstellung für seine Mannschaft. Diese wird sicher besonders motiviert ins Rennen gehen, denn mit Michelle Petter, Rica Maase und Meghan Barthel kehren drei Spielerinnen in ihre Heimat und an ihren sportlichen Ausbildungsort zurück. Was sie beim VC Olympia gelernt und daraus gemacht haben, wollen sie natürlich aufs Spielfeld der Margon-Arena bringen – leider ohne Publikum, das sich daran vor Ort erfreuen könnte.

Die Qualität der Gastgeberinnen muss man nicht groß beschreiben. Jede Position im Waibl-Team ist mindestens doppelt stark besetzt. Ob mit US-Amerikanerinnen oder deutschen Nationalspielerinnen, die zum Teil aus Deutschlands bester Nachwuchsschmiede hervorgegangen sind. Wovon aber auch die Gäste profitieren.

Somit gibt es also ein Wiedersehen unter ehemaligen Mitspielerinnen. Den Verlauf und den Ausgang der Partie können alle Interessierten und Anhänger auf sportotal.tv im kommentierten Livestream verfolgen. (StS, Foto: Sebastian Schmidt)

Der Beitrag Mitteldeutsches Derby erschien zuerst auf Schwarz-Weiß-Erfurt.

Zur Seite von Schwarz Weiss Erfurt