Neuer Gera-Radweg entsteht

Geänderte Öffnungszeiten der Alten Synagoge während des Ausstellungsaufbaus



Rund 75 Kilometer lang ist der Gera-Radweg, der auf seinem Weg von der Schmücke nach Gebesee durch Erfurt verläuft. Im Rahmen der Umgestaltung der Geraaue entsteht der Radweg zwischen Karlstraße und Gispersleben auf einer Länge von rund 4,5 Kilometern neu. Nördlich der Straße der Nationen nimmt der erste Teilabschnitt nun Formen an.

Nahe der Kleingartenanlage Am Ried wurde jetzt die Asphalttrageschicht eingebaut. Der Radweg, der momentan teils noch östlich der Gera verläuft und wechselnd aus asphaltierten Abschnitten und wassergebundenen Wegeflächen besteht, wird zukünftig westlich am Fluss entlang führen und auf der gesamten Länge asphaltiert sein. Auch die Beleuchtung, die aktuell nur teilweise vorhanden ist und nicht den Anforderungen entspricht, wird komplett erneuert und vervollständigt. Zusätzlich werden neue Bänke und Papierkörbe aufgestellt.

Die Teilstrecke des Radwegs, die aktuell im Bereich der Kleingartenanlage entsteht und 3,50 Meter breit ist, wird voraussichtlich im April 2020 mit dem Abschluss des Planabschnittes fertiggestellt. Dann sind hier neben dem Radweg weitere Parkwege, ein neuer Spielplatz und eine naturnahe Möhren-Glatthafer-Wiese entstanden, ein Baseballplatz und ein Bolzplatz wurden von Grund auf erneuert.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de