ein Spielplatz in einem Wohngebiet



Seit dem 26. November können die Kinder der Grimmstraße und Umgebung endlich wieder schaukeln und rutschen. Der neue Spielplatz ist fertiggestellt und eröffnet.

Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Seit August 2019 hatte der Platz ein eher tristes Aussehen – die alten Spielgeräte mussten abgebaut werden, weil sie den Sicherheitsanforderungen nicht mehr entsprachen. In diesem Jahr konnte das Garten- und Friedhofsamt Mittel und Kapazitäten mobilisieren, um dem Spielplatz endlich ein neues Bild mit kreativen, zeitgemäßen Spielmöglichkeiten zu geben. Ein Unternehmen aus Bad Tabarz, das auch für die neue Spielanlage auf dem Spielplatz hinter der Krämerbrücke verantwortlich ist, hat einen originellen neuen Spielturm mit Rutsche, eine Doppelschaukel und eine Wippe eingeordnet. Aus dem Holz der alten Schaukel wurde – ganz im Gedanken der Nachhaltigkeit und Wertschätzung des Vorhandenen – die existierende Balancestraße ergänzt und repariert. Dieser Bereich ist zusätzlich mit einer Reckstange erweitert worden. Ein neues Farbspiel in Gelb- und Blautönen gibt dem Platz einen harmonische n Ausdruck. Die Fallschutzflächen hat die eigene Bauabteilung des Garten- und Friedshofsamtes realisiert.

Das Garten- und Friedhofsamt bedankt sich bei allen Nutzerinnen und Nutzern für die Geduld und wünscht viel Spaß beim Bespielen der neuen Anlage.



Mehr dazu auf der Quell-Seite: Erfurt.de