Am Samstag um 16 Uhr findet mit dem 4. mitteldeutschen Derby der Saison in der ARENA Leipzig der sportliche Saisonabschluss statt. Die Spannung in der Partie ist hausgemacht. Während Leipzig von einem Spiel um den Super-Cup spricht (es gibt im Frauenhandball diese Trophäe nicht, noch würde in einem solchen Spiel ein Team das Heimrecht haben), hält der Thüringer HC an seinem selbstgesteckten Ziel fest. Nach der makellosen Heimbilanz (32:0 Punkte), will das Team in der Messestadt den 31. Sieg im 32. Spiel feiern und ohne Niederlage bleiben. Und das unter ungewöhnlichen Bedingungen. Trainer Herbert Müller hatte lange nach einem machbaren Termin für die Abschlussfahrt gesucht, durch die sofort folgenden Nationalmannschaftstermine der meisten Spielerinnen jedoch keine Alternative gefunden.

Der THC-Trainer ist sich sicher. Seine Mädels werden Charakter zeigen und nach der wohlverdienten Mallorca-Reise Vollgas geben, um das Spiel zu gewinnen. Vor der Fahrt nach Leipzig wurde noch ein weiterer Saison-Rekord aufgestellt. 380 THC-Fans werden ihre Mannschaft zum Auswärtsspiel begleiten um ihr Team zu feiern. Dies ist noch einmal eine Steigerung zum Vorjahr, wo 325 Fans ihre Mannschaft unterstützt haben. Nicht gezählt sind die individuell Anreisenden, die nach einem Besuch der IAA angekündigt haben, in die Halle zu kommen.

Die Thüringerinnen stehen seit Wochen als Meister fest. Der HCL ist mit zwölf Punkten Abstand Zweiter. Die Damen um Mannschaftskapitän Maike März, die in Leipzig ihr letztes Spiel für den THC bestreitet und ihre Laufbahn beenden will, gaben sich aber bereits vor dem Abflug kämpferisch. “Wir werden alles daran setzen, auch dieses letzte Spiel zu gewinnen. Das Wichtigste soll aber sein, dass die Mannschaft, der Fanclub „Rote Wand“ und die Offiziellen eine tollen gemeinsamen Saisonabschluss haben.”

Die Mannschaft (ohne Trainer auf Mallorca) trifft am Freitagabend wieder in Deutschland ein und wird am Samstag um 11 Uhr die Fahrt nach Leipzig antreten.

Das Spiel wird für alle Handballfreunde im Livestream der LVZ übertragen. Weiterhin gibt es den Liveticker des mdr im Internet und im mdr-Videotext S. 260.


Weitere Informationen unter:
http://www.thueringer-hc.de
und
http://www.twitter.com/ThueringerHC